17.01.2020

Gemeinsam ins Jahr 2020

Der Turnverein Koblenz hat seine Generalversammlung am 17. Januar im Restaurant Bahnhof abgehalten.

Rückblickend war das Vereinsjahr 2019 für den TV Koblenz erfolgreich: Das Eidgenössische Turnfest in Aarau war für viele ein Highlight. Es wurden erfreuliche Noten in den Wettkämpfen erzielt und auch neben den sportlichen Aktivitäten machte sich der Verein bekannt. So gab es gar einen kurzen Fernseheinschnitt zu beklatschen. Im Herbst war das Oktoberfest eine gelungene Gaudi und mit dem „Chlausturne“ wurde das Jahr witzig abgerundet.

Für die Jugendriege gab es einige Änderungen. So teilte das Team um Hauptjugileiter Björn Sibold die Kinder neu in zwei Gruppen ein: Eine „Grosse Jugi“ und eine „Kleine Jugi“, die nicht mehr gleichzeitig, sondern nach einander in der Halle Sport treiben. Zusätzlich sind seit 2019 Kinder ab der ersten Klasse am Freitagabend in der Mehrzweckhalle willkommen. Für das Leiterteam steigt damit natürlich der Aufwand. Dieser Einsatz wird vom Verein sehr geschätzt. Schliesslich ist genau die erfolgreiche und engagierte Jugendarbeit der Punkt für das Bestehen eines Vereines. Dass sich Björn und seine Leiter dafür voll einsetzen und mit Freude dabei sind, ist nicht selbstverständlich.

Motiviert und gemeinsam startet der Turnverein in ein neues Jahr. Es soll ein prägendes werden, so viel ist klar. Höhepunkt ist das Wochenende vom 27. + 28. Juni. An diesen Daten findet in Koblenz das Kreisturnfest 2020 der Kreise Zurzach und Baden statt. Es kommen 4‘000 Turner aus dem Kanton und der ganzen Schweiz in das Rheintaldorf. Dafür werden Helfer vor, während und nach dem Fest gebraucht. Und dabei werden nicht nur Helfer aus den eigenen Reihen gebraucht, sondern auch von den umliegenden Gemeinden. Jede Hand ist wertvoll und hilft mit, ein grossartiges Fest auf die Beine zu stellen.



Rest. Bahnhof Koblenz